Krimi­Din­ner KÖLN

Aktuelle Krimi­Din­ner und Dinner­Shows in Köln

Krimidinner

City Krimi

Ein sensa­tio­nel­les Patent wurde gestoh­len. Der Erfin­der ist tot, der Geheim­dienst ermit­telt. Werden Sie zum Agenten und jagen den Mörder durch die Stadt!
Musical Dinner

Dinner Musical

Tauchen Sie in eine Welt abseits Ihres Allta­ges ein. Liebe­voll insze­nierte Lieder und kulina­ri­sche Köstlich­kei­ten verspre­chen ein unver­gess­li­ches Erleb­nis.
Krimidinner Lord Moad

Lord Moad lässt bitten!

Ein Krimi­din­ner frei nach Edgar Wallace. – Passen Sie auf, dass nicht auch Sie in Verdacht geraten, wenn Scotland Yard ermit­telt!
Krimidinner mörderische Auktion

Mörde­ri­sche Auktion

Bieten Sie um Ihr Leben! Seien Sie Gast der Familie of Cornwall und Zeuge in einem der wohl raffi­nier­tes­ten Krimi­din­ner.
Krimidinner Ruhrpott

Das Ruhrpott Dinner

Nur über meine Leiche! Ein turbu­len­tes und freches Krimi­din­ner. Erleben Sie eine Vereins­sit­zung der ganz ungewöhn­li­chen Art.
Alle Spiel­orte

Location Info

Um 19.00h ist Abfahrt, Einlass ist ab 18.30h.

Die Moby Dick ist ein Binnen-Passa­­gier­­schiff der Bonner Fähr- und Fahrgast­schiff­fahrt. Das auffäl­lige an dem Schiff ist die Form, die an einen Wal erinnert. Es wurde 1976 auf der Werft Oberkas­sel gebaut.

Inspi­ra­tion und Namens­ge­ber war ein Weißwal, der 1966 den Rhein bis Bonn hinauf­schwamm und nach Herman Melvil­les Roman Moby Dick benannt wurde. Eine wirklich ausser­ge­wöhn­li­che Location. Fahren Sie vorbei an der “Skyline” von Köln und genie­ßen Sie das Tatort-Dinner.

Beson­der­hei­ten bei einer Schiff-Vorstel­­lun­­­gen

Bei Ausfall des angekün­dig­ten Schiffs (z.B. aus Repara­tur­grün­den) haben die Reede­rei und die SBE das Recht die Veran­stal­tung auf einem Ersatz­schiff durch­zu­füh­ren.

Wird bei Hochwas­ser ein Fahrver­bot durch das Wasser- und Schiff­fahrts­amt (WSA) ausge­spro­chen, so ist eine liegende Veran­stal­tung möglich.

Sommer-Dinner-Musical

Beim „Sommer-Dinner-Musical“ dürfen wir Sie bei schönem Wetter zum Sektemp­fang auf dem Freideck begrü­ßen. Genie­ßen Sie das Ablegen des Schiffs „open air“. Sehen Sie zu, wie sich langsam das Ufer entfernt und erfreuen Sie sich am Ausblick auf den Rhein. Danach warten festlich gedeckte Tische auf Sie im Saal unter Deck und die Show beginnt. Bei schlech­tem Wetter entfällt der Sektemp­fang und das Ablegen „open air“ leider. Statt­des­sen finden Sie natür­lich einen Apéri­tif an Ihrem Tisch vor.

Menü