Krimi­Din­ner DUISBURG

Aktuelle Krimi­Din­ner und Dinner­Shows in Duisburg

Krimidinner

City Krimi

Ein sensa­tio­nel­les Patent wurde gestoh­len. Der Erfin­der ist tot, der Geheim­dienst ermit­telt. Werden Sie zum Agenten und jagen den Mörder durch die Stadt!
Musical Dinner

Dinner Musical

Tauchen Sie in eine Welt abseits Ihres Allta­ges ein. Liebe­voll insze­nierte Lieder und kulina­ri­sche Köstlich­kei­ten verspre­chen ein unver­gess­li­ches Erleb­nis.
Krimidinner mörderische Auktion

Mörde­ri­sche Auktion

Bieten Sie um Ihr Leben! Seien Sie Gast der Familie of Cornwall und Zeuge in einem der wohl raffi­nier­tes­ten Krimi­din­ner.
Krimidinner Ruhrpott

Das Ruhrpott Dinner

Nur über meine Leiche! Ein turbu­len­tes und freches Krimi­din­ner. Erleben Sie eine Vereins­sit­zung der ganz ungewöhn­li­chen Art.
Alle Spiel­orte
Ms Gerhard Mercator Duisburg

MS NOSTALGIE am Schwa­nen­tor Duisburg

Das Schiff ist festlie­gend, wird also nicht ablegen. Alter­na­tiv buchen Sie eine Show inkl. Fahrt auf der “MS Gerhard Merca­tor”

Das Dinner beginnt außer Sonntags um 19.30h, Einlass ist ab 19.00h. Sonntags: ab 17.00h, Beginn um 17.30h. Für das Catering auf dem Schiff ist die Weisse Flotte Duisburg verant­wort­lich.

Ms Nostalgie DuisburgGebaut wurde die MS NOSTALGIE 1938 auf einer Werft in Mainz. Erster Name war „Oranje“. Trans­por­tiert wurden zunächst neben Passa­gie­ren auch Frach­ten.

Im Zweiten Weltkrieg, so ist einem Beitrag von Walter Busch­mann für den Verein Rheini­sche Indus­trie­kul­tur zu entneh­men, wurde das Rhein­schiff mit Flugab­wehr­ge­schüt­zen ausge­stat­tet und 1945 für den Trans­port von Flücht­lin­gen und Verwun­de­ten aus dem umkämpf­ten Ostpreu­ßen einge­setzt.

Bereits einmal gesun­ken
In den 50er Jahren wurde die „Oranje“ umgebaut und fuhr nunmehr als reines Fahrgast­schiff auf der Rhein­stre­cke zwischen Düssel­dorf und Mainz. Inzwi­schen auf den Namen „Düssel­dorf“ umgetauft sank das Schiff 1971 in einem Kölner Hafen. Ein paar Wochen später wurde es gehoben, wieder flott gemacht und bis 1995 einge­setzt.

Zwei mächtige Schiffs­die­sel füllen zwar noch den Maschi­nen­raum, doch die zunächst letzte Fahrt legte die „MS Nostal­gie“ am Schlepp­ha­ken zurück. Denn der Antrieb fehlt und soll auch nicht wieder ersetzt werden. Innen und außen liebe­voll aufge­ar­bei­tet, lässt das Schiff aber ansons­ten seine jüngere Vergan­gen­heit verges­sen. Perfekt für ein Tatort-Dinner im Duisbur­ger Hafen.

Ms Gerhard Mercator Duisburg

Event – Fahrgast­schiff “MS Gerhard Merca­tor“ Duisburg

Örtli­cher Vorver­kauf

Das Dinner beginnt außer Sonntags um 19.30h, Einlass ist ab 19.00h. Sonntags: ab 17.00h, Beginn um 17.30h. Für das Catering auf dem Schiff ist die Weisse Flotte Duisburg verant­wort­lich.

MS Gerhard Mercator DuisburgPate stand der am 05. März 1512 in Rupel­monde, Flandern geborene Geograph und Karto­graph mit Weltruhm, Gerhard Merca­tor. Zu seinen großen Lebens­wer­ken gehören die erste Europa­karte (1554), die neu geschaf­fene Gradein­tei­lung der Erde (Weltkarte in Merca­tor-Projek­tion 1569) und das erste Karten­sam­mel­werk, der Atlas (1595). Von 1552 bis zu seinem Tod am 02 .12.1594 lebte er in Duisburg.

Begra­ben wurde Gerhard Merca­tor in der Salva­tor­kir­che Duisburg. An ihn erinnert ein Denkmal am Burgplatz vor dem Rathaus. Der Anlege­platz der “MS Gerhard Merca­tor” befin­det sich am ehema­li­gen Besitz­tum Gerhard Merca­tors. Dort beginnt und endet unsere Schiff­fahrt welche uns Rhein­auf­wärts führt.

KrimiDinner Duisburg

Wyndham Duisbur­ger Hof Hotel

MS Gerhard Mercator DuisburgSchon seit 1927 wird in Duisburg direkt gegen­über der Deutschen Oper Hotel­ge­schichte geschrie­ben. Im Wyndham Duisbur­ger Hof finden Sie alles, was Sie von einem 4‑Sterne-Haus mit Tradi­tion erwar­ten können.

Beson­der­hei­ten Schiff-Vorstel­­lun­­gen

Bei Ausfall des angekün­dig­ten Schiffs (z.B. aus Repara­tur­grün­den) haben die Reede­rei und die SBE das Recht die Veran­stal­tung auf einem Ersatz­schiff durch­zu­füh­ren.

Wird bei Hochwas­ser ein Fahrver­bot durch das Wasser- und Schiff­fahrts­amt (WSA) ausge­spro­chen, so ist eine liegende Veran­stal­tung möglich.

Menü