Willkommen im Ruhrgebiet! Anders als die größeren Nachbarsstädte Essen und Dortmund hat es Bochum nicht geschafft, sich einen Ruf als Shoppingstadt zu erarbeiten, dennoch ist die Stadt nicht weniger schön. Vielleicht ist es gerade die überschaubare Größe und der Fakt, dass die zweitgrößte Stadt Westfalens auch am Wochenende nicht überlaufen ist, die den Charakter ausmachen. In der Innenstadt ist vieles gut und auch zu Fuß schnell zu erreichen. Wo findet man quasi noch in der Stadtmitte das Fußballstadion eines Erstligisten? Wohnen, Einkaufen und Kultur – das prägt diese Stadt, ohne dabei unangenehm voll und laut zu wirken.

 

 

Die Tatorte in Bochum

Alle Krimi-Dinner und Dinner-Show Termine in Bochum

Sonntag
11.08.2024
17:30 bis ca. 21:00 Uhr
Hotel-Restaurant Beckmannshof
Berliner Str. 39, 44866 Bochum
// OPEN-AIR (bei schlechtem Wetter im Saal) // Noch wenige Karten
88,00 EUR
Samstag
02.11.2024
19:00 bis ca. 22:45 Uhr
Hotel-Restaurant Beckmannshof
Berliner Str. 39, 44866 Bochum
Nur noch wenige Karten
88,00 EUR
Freitag
13.12.2024
19:00 bis ca. 22:30 Uhr
Hotel-Restaurant Beckmannshof
Berliner Str. 39, 44866 Bochum
88,00 EUR
Freitag
17.01.2025
19.00 bis ca. 22.15 Uhr
Hotel-Restaurant Beckmannshof
Berliner Str. 39, 44866 Bochum
88,00 EUR
Freitag
07.03.2025
19:00 bis ca. 22:45 Uhr
Hotel-Restaurant Beckmannshof
Berliner Str. 39, 44866 Bochum
88,00 EUR
Freitag
08.08.2025
19:00 bis ca. 22:15 Uhr
Hotel-Restaurant Beckmannshof
Berliner Str. 39, 44866 Bochum
OPEN-AIR (bei schlechtem Wetter im Saal)
88,00 EUR

Bochum - Universitätsstadt mit Flair

Die Stadt:

Durch die unmittelbare Nähe zu den Städten Dortmund und Essen wird die Vielfalt in Bochum gerne übersehen. Dabei wurde nach dem Niedergang der Kohleförderung und der Stahlindustrie hart daran gearbeitet, das Stadtleben und die Wirtschaft zu erhalten.

Seit 1962 darf sich die Stadt auch als Universitätsstadt nennen, die bekannte und „berüchtigte“ Universität bietet für fast jeden Studenten etwas. Der Campus ist unkonventionell und überraschend, der 1000 qm große botanische Garten nicht nur für Studierende ein lohnenswertes Ausflugsziel.

Museen:

Ebenso bekannt ist das Deutsche Bergbaumuseum, dessen Ausstellungen sich mit weitaus mehr als dem Kohlebergbau in Deutschland beschäftigen. Das Planetarium hat nicht nur eine sehr moderne Ausstattung, es gehört zu einer bedeutenden astronomischen Forschungseinheit. Wer sich für Technik interessiert, wird vielleicht bei dem Eisenbahnmuseum mit beeindruckenden Originalen fündig.

Kultur & Kunst:

Wer Kultur und Kunst mag, ist in Bochum gut aufgehoben. Das Schauspielhaus sollte Theaterbegeisterten bekannt sein, mehrfach ausgezeichnet und wie viele Schauspielhäuser im Ruhrgebiet ein Ort der Kreativität. Bekannt ist die Darstellerin Tana Schanzara. Ebenso schon „immer da“ ist das Musical „Starlight Express“, seit über 30 Jahren treten hier Generationen von Künstlern auf der Rollschuhbahn auf. Die Jahrhunderhalle, Überbleibsel des Stahlwerks Bochumer Verein, wird nicht nur für größere Veranstaltungen genutzt. Auch „normale“ Menschen wie Cosplayer haben hier Spaß.

Grünes Ruhrgebiet:

Wie fast alle Ruhrgebietsstädte ist Bochum eine sehr grüne Stadt. Außerhalb des Stadtzentrums, dort wo teilweise lange die Industrie die Flächen belegte, finden sich Parks wie der Westpark, ein beeindruckendes Ensemble aus Grünflächen, Industriedenkmal und Aussichtspunkt auf die Stadt. Zahlreiche Felder säumen die äußeren Bereiche der Stadt und laden zu langen Spaziergängen ein. Und wer die Aussicht liebt – die „Himmelstreppe“, wie die Spitze der Halde Rheinelbe genannt wird, bietet nicht nur zum Jahreswechsel einen spektakulären Ausblick.

Sport:

Neben dem Ruhrstadion, der Heimat des Fußballvereins VfL Bochum geniesst auch der Olympiastützpunkt ein großes Ansehen. Schwerpunkt des Zentrums ist die Leichtathletik, moderne Sportanlagen und eine große Arena bieten den dort trainierenden Athleten die beste Unterstützung. Und wer dort länger bleibt, kann in dem stützpunkteigenen Zimmern wohnen.